Das Team

Ausgeheckt haben die #madanke-Aktion die drei Freunde Max, Jochen und Markus (im Foto v.l.n.r.)

Jochen hatte die ursprüngliche Idee, was ihm seitdem als Grund genügt, den anderen zu sagen, was sie wann tun sollen. Der gebürtige Eifeler wohnt bereits seit 2002 in Bonn und seit 2013 mit seiner Frau Désirée und seinen mittlerweile 3 Töchtern in Endenich. Als promovierter Informatiker und langjähriger Software Entwickler kennt er sich gut mit technischen Problemen aus. Beim #madanke-Projekt lässt er diese aber trotzdem lieber Max lösen.

Max ist ebenfalls promovierter Informatiker und Software Entwickler. Obwohl er sich bereits hauptberuflich den ganzen Tag mit seinem Arbeitskollegen Jochen herumschlagen muss, war er sofort Feuer und Flamme, als dieser ihm von seiner Idee erzählte. Seitdem kümmert sich Max zuverlässig um die technischen Probleme des Projekts. In den 20 Jahren, die der zweifache Vater nun schon in Bonn wohnt, hat es ihn über Venusberg, Friesdorf, Nordstadt, Dottendorf und die Altstadt schließlich nach Endenich verschlagen.

Markus ist der Designer im Team und der einzige mit Nerd-Level unter 7. Alles, was mit dem #madanke-Projekt zu tun hat und dazu noch hübsch aussieht, kommt von ihm. Wie z.B. der wunderbare #madanke Schriftzug, der auf T-Shirts einfach Bombe aussieht. Seine größte Leistung bestand jedoch darin, Jochen davon zu überzeugen, dass nicht noch ein Bild aufs #madanke-Shirt drauf muss. Der gebürtige Braunschweiger wohnt mit seiner Frau Mareike und seinen beiden Söhnen seit 2003 in Bonn, und hat es trotz mehrerer Umzüge nie aus Poppelsdorf heraus geschafft.